Nachlese: Die Energiewende ist weiblich vom 11.11.2021

Die Veranstaltung „Die Energiewende ist weiblich“ im Rahmen von „OurPower im Dialog“ am 11.11.2021 hat ein breitgefächertes Bild von kompetenten und engagierten Frauen gezeigt, die tatkräftig die Energiesysteme und -märkte der Zukunft gestalten. Hier findest du eine kurze Nachlese und den Link zum Video.

Frauen als Gestalterinnen der Energiesysteme und -märkte

Eröffnet wurde der Event von Kristina Grandits (Programm-Managerin Laura Bassi, FFG) und Eva Dvorak (Leiterin Koordinationsstelle Energiegemeinschaften, Klima- und Energiefonds). Beide wiesen in ihren Gespräch mit Hemma Bieser, Geschäftsführerin von avantsmart und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende bei OurPower, darauf hin, dass Frauen eine zentrale Rolle bei der Energiewende und der Transformation des Energiesystems spielen. 

Das FFG-Programm Laura Bassi 4.0 richtet sich daher gezielt an Frauen, die einen Beitrag leisten wollen, um eine chancengerechte digitale Zukunft und damit auch eine inklusive Energiewirtschaft gestalten wollen. Aber auch Energiegemeinschaften eröffnen durch ihre neuen Geschäfts- und Organisationsmodelle, die dezentralen und demokratischen Prinzipien folgen neue Rollen und Möglichkeiten für Frauen.

Female Science

Hemma Bieser führte anschließend als Moderatorin durch drei Themenbereiche. Gestartet wurde mit „Female Science“. In diesem ersten Block konnte ein spannendes Gespräch, zwischen Andrea Werner von der FH Technikum Wien, Bernadette Fina vom Austrian Institute of Technology, Christina Friedl, Forscherin am Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz und Johanna Ganglbauer, Forscherin bei 4ward Energy Research, verfolgt werden. Dabei wurde die Vielfältigkeit der notwendigen Kompetenzen (Sozialwissenschaften, Energiewirtschaft, Technik sowie Rechtswissenschaften), die Aufhebung des Spannungsfeldes zwischen Technologie und Sozialwissenschaften bei der Umsetzung von Forschungsprojekten und der Anspruch zur Flexibilität bei der fächerübergreifenden Projektarbeit hervorgehoben.

Female Entrepreneurship

Der zweite Themenblock widmete sich dem Thema „Female Entrepreneurship“. Ursula Seethaler von OurPower ging dabei mit Hemma Bieser der Frage nach, was Unternehmen tun können, um qualifizierte Personen in ihr Unternehmen zu bringen und auch zu halten. Und wie die Unternehmenskultur beschaffen sein muss, dass mehr Frauen leitende bzw. gestaltende Positionen in der Energiewirtschaft einnehmen können. Den roten Faden hat Karin Fleck von Terram Sequitur im Gespräch mit Elena Boskov Kovacs aufgenommen und sie gebeten von ihrer beruflichen Erfahrungen bei Blueprint Energy Solutions zu berichten. Elena schilderte eindrucksvoll, wie es sich als Frau, in der von Männern dominierten Energiebranche anfühlt und mit welchen Herausforderungen und Chancen sie dabei oftmals konfrontiert wurde.

Female Power

Im dritten Themenblock „Female Power“ führte Alexandra Ortler von Energie Tirol durch ein interessantes Gespräch mit Christine Lins, Mitgründerin GWNet, und Karin Feurstein-Pichler vom Energieinstitut Vorarlberg. Hier ging es vor allem um die Frage wie sich die Rolle von Frauen in öffentlichen Organisationen in den letzten Jahren gewandelt hat, welche Veränderungen Diversität in der Führungsebene mit sich bringen kann und wie die Zukunft für die Erneuerbare Energiebranche aussehen wird. Die Energiewende, der Green Deal und die Dekarbonisierung schaffen neue Jobs. Aktuell gibt es 12 Millionen Beschäftigte weltweit in der Erneuerbaren Energien Branche, bis 2050 werden es 52 Millionen sein. Hier ist also Platz für Veränderung zugunsten mehr Diversität in Unternehmen.

Die gesamte Veranstaltung kannst Du Dir hier im Video noch einmal nachsehen und gerne auch mit interessierten Freund*innen teilen. Wer lieber liest findet hier einen ausführlichen Nachbericht der Veranstaltung.

Wenn Du in Zukunft keine Veranstaltung mehr verpassen möchtest, abonniere doch den Newsletter von OurPower, dort halten wir Dich über alle Termine auf dem Laufenden: 

 

Wenn Du nur zum Themenbereich „Die Energiewende ist weiblich!“ Informationen erhalten möchtest, kannst Du Dich hier in unseren speziellen Verteiler für dieses Thema eintragen:

Die Energiewende ist weiblich! vom 11.11.2021
OurPower

Wenn Sie dieses Video (YOUTUBE, VIMEO) ansehen möchten, wird ein Teil Ihrer personenbezogener Daten (Ihre IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Es ist möglich, dass der Videoanbieter Sie speichert, um Ihre Nutzung dieser Webseite zu analysieren.

Wenn Sie erneut auf die Wiedergabeschaltfläche klicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer platziert, damit die Webseite weiß, dass Sie damit einverstanden sind, dieses eingebettete Video in Ihrem Browser anzusehen. Dieses Cookie speichert keine persönlichen Daten, es erkennt nur, dass eine Einwilligung zur Anzeige des eingebetteten Videos in Ihrem Browser vorliegt.

Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

VIDEO ABSPIELEN

Organisation

im Rahmen des Projektes DigitalEnergy4All (FFG, Programm Laura Bassi)

In Kooperation mit

Share this Post

Share on email
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Scroll to Top