Initiative Bürger☼innen-Power

Österreich stößt mehr CO2 aus als 1990. Wir haben einen Klimanotstand! Wie schaffen wir also 100% Ökostrom bis 2030?

Indem jede*r Teil der Energiewende wird. Indem jede*r Strom erzeugen, teilen und von Privaten kaufen kann. Genau das wollen auch die EU-Vorgaben für das neue Energiegesetz. Doch im österreichischen Gesetzentwurf fehlen drei wichtige Punkte. Bis Mitte März 2021 können wir den Beschluss des Nationalrats beeinflussen.[1]  Deshalb unterschreibe jetzt!

19.11.2020, Ulfert Höhne

Unterstütze hier unsere Initiative

Wir fordern den Nationalrat und die Regierung auf, im neuen Energiegesetz folgenden Rechte gemäß EU-Vorgaben zu gewährleisten.

1. Einfach Strom teilen

Jede*r Bürger*in hat das Recht, ohne bürokratische oder technische Barrieren an Energie-Gemeinschaften ihrer/seiner Wahl teilzunehmen.

 2. Einfache Eigenversorgung – und Weitergabe!

Jede*r Bürger*in hat das Recht, Strom aus eigenen Ökostrom-Anlagen zu beziehen – unabhängig vom Ort der Wohnung oder der Anlage – und das Recht, gemeinsam mit anderen erzeugte Energie zu nutzen, zu speichern und zu tauschen.

 3. Faire Kostenaufteilung

Jede*r Bürger*in hat das Recht, Ökostrom aus eigener Produktion oder innerhalb einer Energie-Gemeinschaft unbelastet von Elektrizitäts- und Ökostromabgaben zu nutzen.

[1] In einer früheren Version dieses Artikels stand hier Dezember 2020, der Termin wurde verschoben.

Share this Post

Share on email
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Scroll to Top