OurPower im Dialog
11.11.2021

Die Energie­wende
ist weiblich!

Frauen als Gestalterinnen der Energiesysteme und -märkte der Zukunft

Darum sollst Du
dabei sein.

Informationen aus erster Hand

Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Entwicklungen rund um die Energiewende.

selber aktiv werden

Vernetze Dich im interaktiven Workshop mit inspirierenden Persönlichkeiten.

Horizont erweitern

Top-Forscherinnen, Expertinnen und Unternehmerinnen aus anderen Bereichen kennenlernen.

Wir laden alle Interessierten (Frauen, Männer, divers) ein, an dem Event und dem anschließenden Vernetzungsworkshop teilzunehmen.

Gestalterinnen

Veranstaltung 11.11.2021

Eva Dvorak, Österreichische Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften

Ich bin Gestalterin der Energiewende, da durch Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften alle Menschen aktiv die Energiewende mitgestalten können und so den Ausbau von nachhaltigen dezentralen Energiesystemen beschleunigen.

Andrea Werner, Fachhochschule Technikum Wien

Ich bin Gestalterin der Energiewende, weil ich hoffe, dadurch mehr Beteiligungsmöglichkeiten zu eröffnen, sodass viele Menschen ihren individuellen Zugang zur Energiewende finden.

Alexandra Ortler, Energie Tirol

Ich bin Gestalterin der Energiewende, weil ich einen Beitrag zur Transformation leiste. Transformation bedarf Vielfalt – an Ideen, Maßnahmen und Geschlechtern.

Dahara Meyer, Energie Tirol

Ich bin Gestalterin der Energiewende, weil ich die Energiewende als ganzheitlichen Change-Prozess verstehe, den wir mit Mitteln der Zukunftskunst gestalten.

Bernadette Fina, AIT Austrian Institute of Technology

Ich bin ein Teil der Energiewende, da ich mich intensiv mit Energiegemeinschaften beschäftige – nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis.

Karin Fleck, Terram Sequitur

Ich bin eine Unterstützerin der Energiewende, da ich jungen Unternehmen und Investoren die Energiewende und ihre Mechanismen näherbringe.

Christina Friedl, Energieinstitut an der JKU Linz

Ich bin Gestalterin der Energiewende, weil ich einen wesentlichen Beitrag für die Transformation des Energiesystems leisten möchte.

Hemma Bieser, avantsmart

Ich bin Teil der Energiewende, weil mir ein nachhaltiges Handeln wichtig ist.
Ich gestalte die Energiewende mit vielen kreativen Ideen, die ich gemeinsam mit engagierten Menschen umsetze.

Ursula Seethaler, OurPower

Ich bin Teil der Energiewende, weil ich eine lebenswerte Zukunft gestalten möchte.
Ich gestalte die Energiewende in dem ich Menschen vernetze, einen neuen Marktplatz für Erneuerbare Energie aufbaue und damit Energie Communities stärke.

Christine Lins, GWNET

Ich bin Teil der Energiewende, weil mir der Erhalt einer lebenswerten Umgebung für zukünftige Generationen am Herzen liegt.

Karin Feurstein-Pichler, Energieinstitut Vorarlberg

Ich bin Teil der Energiewende, weil Klimaschutz und Klimawandelanpassung eine der wichtigsten Aufgaben der Gegenwart und Zukunft darstellen. Ich möchte mich aktiv dafür einsetzen, dass wir auch in den nächsten Jahren von einer hohen Lebensqualität profitieren können.

Kristina Grandits, FFG Österr. Forschungs- förderungsgesellschaft

Ich bin Teil der Energiewende, weil sie der Schlüssel für eine zukunftsfähige Energieversorgung, Modernisierungs- und Innovationsprozesse und damit die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen ist.

Johanna Ganglbauer, 4ward Energy Research

Ich bin Gestalterin der Energiewende, weil mir unsere Umwelt am Herzen liegt und im Energiebereich viele Herausforderungen auf uns zukommen.

Elena Boskov Kovacs, Blueprint Energy Solutions

Ich bin Teil der Energiewende, weil ich eine bessere Zukunft für meine Kinder und kommende Generationen schaffen möchte.

Agenda

Donnerstag, 11. November 2021

08.30 – 09.00 Uhr
Check-in
09.00 – 09.15 Uhr
Die Energiewende ist weiblich! Opening

Begrüßung und Eröffnung mit
Kristina Grandits , FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Programmmanagerin Laura Bassi 4.0

Eva Dvorak, Österreichische Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften im Klima- und Energiefonds

09.15 – 09.45 Uhr
Female Science – Frauen als Forscherinnen

Moderatorinnen: Bernadette Fina, Austrian Institute of Technology und Andrea Werner, FH Technikum Wien, im Gespräch mit

Johanna Ganglbauer, 4ward Energy Research

Christina Friedl, Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz

09:45 – 10.15 Uhr
Female Entrepreneurship – Frauen als Unternehmerinnen

Moderatorinnen: Karin Fleck, Terram Sequitur und Ursula Seethaler, OurPower Energiegenossenschaft, im Gespräch mit

Elena Boskov Kovacs, Blueprint Energy Solutions

Hemma Bieser, avantsmart

10:15 – 10.45 Uhr
Female Power – Frauen in Energie- und Umweltorganisationen und der öffentlichen Verwaltung

Moderatorinnen: Alexandra Ortler, beide Energie Tirol im Gespräch mit

Christine Lins, GWNET – Global Women’s Network for the Energy Transition

Karin Feurstein-Pichler, Energieinstitut Vorarlberg, Programmleitung Energieautonomie 

10.45 – 11.30 Uhr
Networking

Lernt die Expertinnen in unserem Virtual Space persönlich kennen.

Moderation: Hemma Bieser, avantsmart

Die Energiewende ist weiblich

Die Energiewende ist ein gemeinschaftliches Projekt. Mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien und dem Umbau der Energieversorgung hin zu einem nachhaltigen Energiesystem entstehen neue Aufgaben und Rollen. Neben den technischen Fragestellungen gibt es auch gesellschaftliche Herausforderungen, die mit diesen gravierenden Veränderungen einhergehen. Die Abkehr von zentralisierten Strukturen hin zu dezentralen, demokratischen und regionalen Markplätzen eröffnet neue Chancen für innovative Kräfte.

Immer mehr Frauen nehmen diese Herausforderungen an und sind bereits Gestalterinnen der Energiezukunft. Ob als Forscherinnen, Unternehmerinnen, Expertinnen in Umweltorganisationen oder der öffentlichen Verwaltung. Ihr Wirken ist vielseitig und wir wollen ihre Aufgaben und Rollen in diesem Online Event auf die Bühne holen.

Es braucht die Expertise, die Erfahrung und das Engagement von Frauen wie Männern für die Umsetzung der Energiewende bis 2030.

Studie, Bündnis Bürgerenergie e.V.

Über diesen Event

Mit dem OurPower im Online Dialog unter dem Titel Die Energiewende ist weiblich! Frauen als Gestalterinnen der Energiezukunft möchten wir Forscherinnen, Unternehmerinnen und Expertinnen vor den Vorhang holen, die innovative Projekte umgesetzt und Initiativen ins Leben gerufen haben.

Unserer Ziele sind:

Sichtbarmachung der Frauen in der Energiewende

Fachlicher Austausch zum Thema Energiewende aus anderen Perspektiven

Vernetzung der Frauen  in der Energiewende

Organisation

im Rahmen des Projektes DigitalEnergy4All (FFG, Programm Laura Bassi)

In Kooperation mit

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um eine
verbindliche Anmeldung über unser Formular.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten für den Newsletterbezug entsprechend unserer Datenschutzerklärung gespeichert werden.
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten im Rahmen der Veranstaltungsorganisation gespeichert und genutzt werden. Für den Online-Event erhalte ich eine entsprechende E-Mail mit weiteren Informationen. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Hier geht es zur Datenschutz-Policy.

Teile das Event auf Social Media

Newsletter & Marktplatz

Wir würden gerne mit Dir in Kontakt bleiben und Dir von unseren Fortschritten erzählen
Kaufe Deinen Strom bei Freund*innen und Nachbar*innen in Deiner Region

Teile das Event auf Social Media

DigitalEnergy4All wird im Rahmen der 1. Ausschreibung des Programms „Laura Bassi 4.0“ der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft durchgeführt, über die Mittel der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung sowie des Österreich-Fonds finanziert, und durch das Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) unterstützt.

Scroll to Top

Lass uns in Kontakt bleiben!

Kraftvolle Beziehungen sind der Kern von OurPower. Wir würden gerne mit Dir in Kontakt bleiben und Dir von unseren Fortschritten erzählen. Natürlich freuen wir uns auch über Dein Feedback. Unser Newsletter ist garantiert gehaltvoll und keine plumpe Werbung. Die mögen wir nämlich genauso wenig wie Du.